Glossar der Filmproduktion

U

U

U ist die Abkürzung für Unterhaltungskunst, -Musik, -Kultur etc. Damit sind oft Kunstformen gemeint, die leicht zu verstehen sind und die der Unterhaltung dienen, also Popmusik, Fernsehen, einfache, lustige Theaterstücke und so weiter.
Siehe auch E und U

Überblende

Eine Art Blende wie wir sie im Filmschnitt verwenden. Die Überblende (engl.: Lap Dissolve) ist eine Filmschnitttechnik, die im Gegensatz zum harten Schnitt ein Bild sanft ins nächste überführt.
Hierbei wird das alte Bild langsam ausgeblendet und das neue Bild gleichzeitig eingeblendet.

Überblendung

Zwei verschiedene Einstellungen können ineinander überblendet werden. Das sieht dann so aus: Das Ende der ersten Einstellung geht in den Anfang der zweiten langsam über, so dass man für eine kurze Zeit beide Filmteile übereinander gelegt sieht. Verwendet wir die Überblendung zum Beispiel, wenn man eine Traumsequenz erzählt oder wenn man eine lange Zeitspanne in der gleichen Szene in kurzer Zeit auf der Leinwand darstellen möchte.

Unique Selling Proposition - USP

Besonderheiten, die ein Produkt auszeichnen und abheben von anderen, ähnlichen Produkten. Alleinstellungsmerkmal ist die deutsche Bezeichnung. Häufig wird auch im deutschen Sprachraum der Begriff USP verwendet. In der Werbung eines Produktes sucht der Werber eine einmalige, positive Eigenschaft des Produktes, eben ein USP, und stellt dieses ins Zentrum seiner Kampagne. Das USP ist die verbindliche Grundlage für alle kreativen Überlegungen.

Unsichtbarer Schnitt

Der unsichtbare Schnitt wird auch «découpage classique» oder «continuity editing» genannt. Es handelt sich hierbei um die vorherrschende Montageform im Klassischen Hollywood. Der klassische Erzählstil des Schnittes auch «classical narration» genannt.
Das Ziel dieser Schnitttechnik ist es, dem Zuschauer so gut wie möglich zu verbergen, dass er einen Film anschaut mit dem Ziel, dass dieser sich ganz auf den Inhalt und auf die Handlung konzentrieren kann.
Klassische Schnittregeln sind zum Beispiel:

Untersicht (Low-Angle-Shot)

Kamerastandpunkt, mit einer niedrigen vertikalen Position unterhalb der Augenlinie. Weitwinkelobjektiv können in Kombination mit eine untersichtigen Einstellung den Eindruck einer Karikatur hervorrufen.
Eine Sonderform der Untersicht ist zum Beispiel das Einfangen eines Menschen von einer tieferen Perspektive als der Fussboden her. Dazu muss die Person sich auf eine Glasscheibe stellen und man sieht dann sogar ihre Fussohlen.
Eine Untersicht kann eingesetzt werden um:

Untertitel

Untertitel sind Texte, die am Rand des Filmbildes gezeigt werden. Sie dienen der Erklärung oder der Übersetzung fremdsprachiger Dialoge. Mit einer Untertitelung kann man auch Namen von gezeigten Personen anmerken oder Orte angeben.