Glossar der Filmproduktion

V

Verlierer - (Loser's Point)

Der Loser's Point ist eine Kameraperspektive bei der Filmaufnahme. Die Verlierer-Figur der Geschichte wird mit dieser speziellen Perspektive verstärkt als klein, verloren etc. dargestellt. Man stellt ihn beispielsweise einsam. allein und klein in die Bildmitte. Dabei lässt man die (Flucht)linien (perspektivisch gesehen) auf den Verlierer stürzen. So wirkt er alleingelassen, verloren, hilflosÉ Dieser Effekt wird von einer leicht aufsichtigen Kamera unterstützt und unterstützt so die Dramaturgie des Drehbuches und des Filmes.

Vogelperspektive

Sozusagen die Umkehrung der . Bei der Vogelperspektive steht nicht die Kleinheit des Tieres, sondern mehr seine Position weit oben im Himmel im Vordergrund. Das Filmbild wird bei der Vogelperspektive von weit oben eingefangen - eine extreme Aufsicht also.

Voice Over

Aufnahme von Off-Sprecher-Text oder Synchronisationen.

Vorgang

Der Vorgang entsteht aus dem handelnden Sich-in-Beziehung-Setzen der Figuren in der Situation. Er entfaltet sich, indem eine Figur in einem bestimmten Gestus handelt. Handlung (Was) und Gestus (Wie) ergeben den Vorgang, wobei Handlung und Gestus im Widerspruch zueinander stehen können. Vorgänge sind Sequenzen mit einheitlicher Handlung. Wesentliche Vorgänge werden durch Drehpunkte, Wendepunkte oder Plotpoints voneinander getrennt. In der dramaturgischen Textanalyse werden die Vorgänge oft einzeln betitelt, um die Struktur des ganzen Textes sowie die Funktion der einzelnen Vorgänge darin zu erschliessen. Vorgänge können mit der formalen Einteilung in Akte, Szenen, Auftritte und Bilder identisch sein oder von ihnen abweichen. Einzelne Vorgänge können bei der Inszenierung eines Textes betont, abgeschwächt oder übergangen werden.
(1 Begriffsdefinitionen nach Kotte, Andreas: Theaterwissenschaft. Eine Einführung, Köln u. a. 2005 und Träger, Claus (Hg.): Wörterbuch der Literaturwissenschaft, Leipzig 1986.)

VDW/GWA

Schema festgelegter Kalkulationsstandard des VDW (Verband der Werbefilmproduzenten) und des GWA (Gesamtverband der Werbeagenturen).